Informationsabend «Berufliche Vorsorge für Kulturschaffende»

Montag, 18. Juni, 18.30 – 20.15 Uhr anschliessend Apéro

Herrenkeller, Pfistergasse 24/26 Luzern (neben dem Natur-Museum am Kasernenplatz)

Kulturschaffende, die durch Förderbeiträge und Preise der Zentralschweizer Kantone unterstützt werden, erhalten ab 2018 auf freiwilliger Basis einen Beitrag an ihre berufliche Vorsorge. Stefan Sägesser, Kulturbeauftragter des Kantons Luzern, erläutert die Handhabung in den Zentralschweizer Kantonen und die konkreten Voraussetzungen für einen Beitrag der öffentlichen Hand an die berufliche Vorsorge. Danach werden Yolanda Schweri, Cast und Brigitte Zimmermann, vfa, vorsorgestiftung film und audiovision, über die konkreten Möglichkeiten der Vorsorgeplanung berichten und Fragen beantworten.

Kurzreferate:

Stefan Sägessser, Kulturbeauftragter Kanton Luzern

Yolanda Schweri, Charles Apothéloz-Stiftung CAST, Berufliche Vorsorge für Kulturschaffende, Zürich

Brigitte Zimmermann, via Vorsorgestiftung film und Audiovision, Zürich

Austausch: mit Pensionskassenvertreterinnen und Kulturbeauftragten

Anmeldung: Bis Donnerstag 14. Juni 2018 hier

Weitere Informationen: PDF zur Veranstaltung

Organisation: Visarte Zentralschweiz in Zusammenarbeit mit dem Bildungssystem- und Kulturdepartement / Kulturförderung des Kantons Luzern.

Kooperation IG Kultur, Film Zentralschweiz und ACT Berufsverband der freien Theaterschaffenden, Zentralschweiz

Am weltweit wichtigsten Animationsfilmfestival in Annecy (11.-16. Juni) laufen drei neue Zentralschweizer Filme: «Coyote» von Lorenz Wunderle (Midnight Specials), «Ooze» von Kiliam Vilim und «Travelogue Tel Aviv» von Samuel Patthey, produziert von der Hochschule Luzern – Design & Kunst Animation HSLU (beide im Schulfilmwettbewerb, Compétition de films de fin d’études)
Dazu steht «Not my type» von Gerd Gockell, dem langjährigen Leiter Animation der Hochschule Luzern im internationalen Kurzfilm-Wettbewerb, und die HSLU-Absolventin Anja Kofmel zeigt «Chris the Swiss» im Wettbewerb der Langfilme.
Herzliche Gratulatation allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Der Klang der Stimme von Bernard Weber ist nominiert für den Musikfilmpreis beim deutschen Dokumentarfilmpreis des SWR (28.-30 Juni 2018).
Herzliche Gratulation der ganzen Crew.
Der Film läuft übrigens immer noch in ausgewählten Schweizer Kinos. Hier geht’s zu den Vorführdaten.

«Roar» von Ramón Arango & Owley Samter (Produktion: Hochschule Luzern Design & Kunst) wird ab 6. Juni als Vorfilm zu Jurassic World im Filmtheater im Verkehrshaus der Schweiz gezeigt 🦖

«Fürchtet Euch nicht» von Kezia Zurbrügg und Philip Ritler, Abschlussarbeit der Hochschule Luzern – Design & Kunst hat am Sonntag, 3. Juni den Preis für den besten Schweizer Film am VideoEx in Zürich erhalten.
Herzliche Gratulation!
Hier geht’s zur Jury-Laudatio.

Die Luzerner Zeitung über Nathalie Oestreichers «Apfel und Vulkan»: Hier gehts zum Artikel «Ich musste erst nach Antworten suchen»

Vorpremiere am Dienstag, 5. Juni, 18.30 Uhr im Kino Bourbaki, in Anwesenheit von Nathalie Oestreicher (Regisseurin), Stella Händler (Produzentin), Barbara Lehner (Verein Familientrauerbegleitung), Moderation: Maria Müller (Film Zentralschweiz).

Wir verlosen 3×2 Tickets für die Vorpremiere im Kino Bourbaki
Mail mit Filmtitel an info@filmzentralschweiz.ch oder Nachricht auf Facebook.

Grosser Bahnhof für die Vorpremiere von «Fell in Love with a Girl» (Kaleo La Belle) heute 29.5. im Bourbaki Kino/Bar/Bistro: Simon Koenig (Moderation), Kaleo la Belle (Regie), Ilia, Jeanne und Karin Müller (Protagonistinnen), Peter Guyer (RecycledTV, Produktion), Ania Stöcklin (Schnitt), Madeleine Corbat (RecycledTV, Produktion), Simon Weber (Kamera) (v.l.n.r.). Kinostart in Zürich, Bern, Luzern am 31. Mai.

Kaleo La Belle (Luzerner Kulturkopf 2011) im Interview mit der Luzerner Zeitung über seinen neuen Dokumentarfilm
«Fell in Love with a Girl». Offene Worte über Patchworkfamilien, Konfliktmomente, lächelnde Gesichter, den Unterschied zwischen Persönlichem und Privatem, und ob er sich auf die Luzerner Vorpremiere freut.

Hier gehts zum Interview vom 29. Mai.

Zwei Zentralschweizer Filme sind im Programm des internationalen Krakow Film Festival (Polen) (27.5.-3.6.)
«Fell in Love with a Girl» (Kaleo La Belle) international documentary competition
«Coyote» (Lorenz Wunderle) international Short Film Competition
Herzliche Gratulation!

Hinweis: Am Dienstag, 29.5. 18:00 Uhr ist die Kino-Vorpremiere von «Fell in Love with A Girl» im Kino Bourbaki. Luzern

Drei neue Dokumentarfilme aus der Zentralschweiz im Kino

In den nächsten zwei Wochen feiern gleich drei neue Dokumentarfilme aus der Zentralschweiz, ihre Kinopremieren. Es sind alles Filme in denen sich die Macherinnen und Macher nicht hinter der Kamera verstecken, sondern auch Protagonisten sind:

«Das Leben vor dem Tod» von Gregor Frei (Produktion Volta Film) Luzerner Vor-Premiere am Sonntag, 27. Mai 11:00 im Kino Bourbaki.

Der Filmemacher dokumentiert den Alltag seines Vaters und dessen Nachbarn, der kurz vor seinem 70. Geburtstag beschliesst seinem Leben ein Ende zu setzen. «Umwerfender Sinn für Ironie» beschied ihm die Luzerner Zeitung.

«Fell in Love with a Girl» von Kaleo La Belle – Vor-Premiere am Dienstag, 29. Mai, 18:00 Uhr,  in Anwesenheit des Filmemachers und seiner Crew. Kaleo La Belle seziert das Thema Vatersein in einer Patchwork-Familie an seinem eigenen Beispiel.

«Apfel und Vulkan» von Nathalie Oestreicher im Kino Bourbaki, Vor-Premiere in Anwesenheit der Filmcrew am Dienstag, 5. Juni, 18:30 Uhr

Nathalie Oestreicher begibt sich zusammen mit ihrer Freundin Fabienne in die Welt der Erinnerung und des Vergessens: Fabienne, um sich aufs Sterben vorzubereiten, Nathalie um sich dem Leben zu stellen.

Wir verlosen jeweils 3×2 Tickets für jede dieser Vorstellungen.
Bitte Mail mit Filmtitel an info@filmzentralschweiz.ch

Gut besuchte Luzerner Vorpremiere von «Das Leben vor dem Tod» am 27. Mai im Kino Bourbaki.
Mit Luzius Wespe (Moderation), Stephan Heiniger (Schnitt), Gregor Frei (Regie), Goffredo Frei (Protagonist) (v.l.n.r.)
Weitere Vorführdaten in der Zentralschweiz:
Do, 31.5. 12:00 Uhr, Bourbaki, Luzern
So, 3.5. 12:00 Uhr, Bourbaki, Luzern
Mo, 28.5. 15.00 Uhr Kino Seehof, Zug
Di,29.5. 18:00 Uhr Kino Seehof, Zug
Di, 29.5. 18:00 Uhr Kino Cinepol 1, Sins
Fr. 1.6. 15:30 Uhr, afm cinema 1, Stans

Hier gehts zu allen Vorführungen

«Fell in Love with a Girl» von Kaleo La Belle – Vorpremiere am Dienstag, 29. Mai, 18:00 Uhr, in Anwesenheit des Filmemachers und seiner Crew.
Kaleo La Belle seziert das Thema Vatersein in einer Patchwork-Familie an seinem eigenen Beispiel.

Wir verlosen 3×2 Tickets für die Vorpremiere im Kino Bourbaki
Bitte einfach E-Mail mit Filmtitel an info@filmzentralschweiz.ch oder Nachricht auf Facebook (bitte Filmtitel nicht vergessen).

Die Kurzfilmnacht zündet ihr Feuerwerk am Freitag, 18. Mai in Luzern im Stattkino und Bourbaki Kino, mit reger Zentralschweizer Beteiligung.

Als Auftakt ist die Vor-Premiere des brandneuen Animationsfilms «Kuap» von Nils Hedinger zu sehen.

Im Programm «Swiss Shorts – Neue Kurzfilme aus der Schweiz» gibt es ein Wiedersehen mit dem mehrfach preisgekrönten «Ins Holz» von Corina Schwingruber Ilić und Thomas Horat.

Und den Trailer (unten) mit der Katze im Superman-Dress haben Jadwiga Kowalska und Ralph Kühne umgesetzt.
Wir verlosen 2×2 Tickets. Einfach Nachricht per Mail an info@filmzentralschweiz.ch.

An der GV vom Mittwoch, 9. Mai in Emmenbrücke haben die Mitglieder von Film Zentralschweiz ein neues Co-Präsidium gewählt. Luzius Wespe (Filmemacher, Kameramann, Produzent) und Sara Stäuble (Künstlerin und Filmemacherin) lösen Maria Müller ab, die als Präsidentin nach drei Jahren (2015 – 2018) zurücktritt und das Zepter weitergibt.
Herzlichen Dank Maria Müller für deine grosse Arbeit und herzlich willkommen Sara Stäuble und Luzius Wespe!

Neues Co-Präsidium für Film Zentralschweiz

An der Generalversammlung vom Mittwoch, 9. Mai in Emmenbrücke haben die Mitglieder von Film Zentralschweiz ein neues Co-Präsidium gewählt. Luzius Wespe (Filmemacher, Kameramann, Produzent) und Sara Stäuble (Künstlerin und Filmemacherin) lösen Maria Müller ab, die als Präsidentin nach drei Jahren (2015 – 2018) zurücktritt.

Luzius Wespe ist geboren und aufgewachsen in Luzern. Er hat 2006 die Zürcher Hochschule der Künste an der Fachklasse Film/Video abgeschlossen. Seither arbeitet er als Regisseur und Kameramann. Seit 2014 ist er Mitinhaber der Voltafilm GmbH.
 Sara Stäuble ist aufgewachsen in Küssnacht am Rigi/SZ. Sie hat 2012 den Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung Video an der Hochschule Luzern – Design & Kunst abgeschlossen und arbeitet seither als freischaffende Künstlerin und Filmemacherin.

Die beiden Filmschaffenden freuen sich auf die kommende Aufgabe.
«Wir wollen die gute Aufbauarbeit weiterführen», so Sara Stäuble «neben Vernetzung und Sichtbarmachung der produktiven und erfolgreichen Filmszene, soll auch der Nachwuchs seinen Platz behaupten.» Luzius Wespe betont: «Ich sehe viel Potential für Wachstum im Zentralschweizer Filmschaffen. Es gibt hier viele Talente. Damit dieses Potential gefördert werden kann, dürfen wir nicht mehr die Region mit der tiefsten Filmförderung der ganzen Schweiz bleiben.» so Luzius Wespe.

Die Generalversammlung von Film Zentralschweiz hat den Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung bestätigt und neu Jürgen Haas (Leiter des Bachelor Animation der Hochschule Luzern – Design & Kunst) gewählt. Der Vorstand besteht nun aus Lukas Hobi (Produzent), Corina Schwingruber (Filmschaffende und Cutterin), Antonia Meile (Filmemacherin und Set-Tonfrau), Edwin Beeler (Filmschaffender / Autorenproduzent), Jürgen Haas, Luzius Wespe und Sara Stäuble.

Luzern war am Sonntag, 6. Mai der erste Austragagungsort in der Schweiz für den besten europäischen Jugendfilm 2018 EFA Young Audience Award. Zoomz – Festival für Kinder und Jugendfilm war der Schweizer Organisator. Insgesamt haben Jugendliche aus 45 europäischen Städten per Video – Live-Schaltung den Preis bestimmt: Gewonnen hat Wallay (Frankreich)

Heute Samstag 5. Mai, 18 Uhr Vorführung des Films «Die Kuh hat`s gut» von Christian Macke im Neubad Luzern (Pool).

Erich Langjahr im Gespräch mit Cécile Vilas (Direktorin von Memoriav – Audiovisuelle Kulturgüter erhalten) bei der Vor-Premiere seines digital restaurierten Films «Ex Voto» (1986) am 4. Mai im Kino Seehhof, Zuger Kinos.

Der Dokumentarfilm «Ex Voto» (1986) des mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilmemachers Erich Langjahr ist mit Unterstützung von Memoriav digital restauriert worden (in Zusammenarbeit mit dem Soundville Studio, Luzern).

Am Freitag, 4. Mai, war die Vor-Premiere des frisch digitalisierten Films im Kino Seehof, Zug. (inkl. Gespräch mit Erich Langjahr, Moderation Cécile Vilas, Direktorin von Memoriav)

Generalversammlung 2018

Unsere Generalversammlung findet am Mittwoch, 9. Mai. ab 17:30 Uhr statt.
Ort: Hochschule Luzern, Bau 745, REX, Viscosistadt, Nysuisseplatz 1, 6020 Emmenbrücke

Das Programm:
17:30 Uhr Führung durch das Tatort-Studio (Kommissariat) in der Viscosistadt
18:30 Uhr Generalversammlung im Rex
19:30h Überraschungsfilm (8 Min.), anschliessend Apéro und Grill (bei schönem Wetter auf der Terrasse)

Wir freuen uns auf das neue Vereinsjahr anzustossen!

mehr...