17 Zentralschweizer Filme an den Solothurner Filmtagen

Am Donnerstag eröffnen die Solothurner Filmtage (24.-31. Januar 2019). Dieses Jahr sind insgesamt 17 Filme mit Zentralschweizer Bezug ausgewählt für das Festival des Schweizer Films. Hier gehts zu unserem Flyer mit allen Spielzeiten. Alle Filme sind unten aufgeführt:

«All inclusive» von Corina Schwingruber Ilić, «Circuit» von Delia Hess, «Kuap»von  Nils Hedinger,, «Coyote»von  Lorenz Wunderle, «Mind Invaders» von Etienne Mory, Frederic Siegel, Kilian Vilim (Music-Clip), «Brother Move on» von Antshi von Moos, «Honour» von Frederic Siegel, «Walden» von Daniel Zimmermann, «Amur senza fin» von Christoph Schaub (Produktion Zodiac Pictures Ltd), «Glaubenberg» von Thomas Imbach, «Hamama & Caluma» von Andreas Muggli (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Video), «Gewohnheit» von Nadine Widmer (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Video), «Fürchtet euch nicht» von Kezia Zurbrügg, Philipp Ritler (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Animation), «Caligo»von  Julia Kost, Naomi Erlich (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Animation), «Elise» von Valentine Moser (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Animation), «Concrete» von Luca Struchen, Pirmin Bieri, Nicolas Roth, Aira Joana (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Animation), «Lachfalten» von Patricia Wenger (Produktion Hochschule Luzern – Design & Kunst, Animation)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.