Was immer wir sind.

Der Kurzfilm basiert auf einem von Daria Locher initiierten Ausflug, der unerwartet zu einem persönlich belastenden Erlebnis wurde. Der Film, welcher Bild über Bild bearbeitet wurde, thematisiert ihren persönlichen Konflikt zwischen der Position als Kamerafrau und der des moralisch handelnden Subjektes innerhalb der Gruppe. Mit den weissen Flächen verlieren die vier Charaktere ihre Individualität. Alle Teilhaber, wie auch die Kamera und Gewehre, werden gleich gewichtet und erhalten dadurch die selbe Verantwortung und Bedeutung.

Animationsfilm, 4 Min.
2016
hslu.ch/animation
Regie Daria Locher
Produktion Hochschule Luzern - Design & Kunst