Zentralschweizer Filme am Fantoche

Ein Grossaufgebot an Zentralschweizer Filmen ist im Programm des internationalen Animationsfilmfestivals Fantoche in Baden (4.—9. September 2018) zu sehen.

Im Schweizer Wettbewerb haben 50% der ausgewählten Filme (11 von 22) einen Zentralschweizer Hintergrund:
«Proxy» von Ramon Arango, Nina Hoffmann, Haidi Marburger, 5’35“
«Concrete» von Pirmin Bieri, Aira Joana, Nicolas Roth, Luca Struchen, 7’13“
«KUAP» von Nils Hedinger, 7’38“
«Circuit» von Delia Hess, 8’41“
«Elise» von Valentine Moser, 5’28“
«Perforato» von Hannes Oehen, Andrea Giovanni Sidoti, 4’40“
«Travelogue» Tel Aviv von Samuel Patthey, 6′
«COYOTE» von @Lorenz Wunderle, 9’55“

Drei Filme von HSLU-Alumnis:
«Bouge ton coeur» von Andrea Schneider, 3’15“
«Mind Invaders – Too Mad» von Frederic Siegel, Kilian Vilim, 4’12“
«Selfies» von Claudius Gentinetta, 3’40“

«Selfies» läuft auch im internationalen Wettbewerb.

«Drachennest» von Lynn Gerlach ist im Kinderfilm-Wettbewerb zu sehen.

Herzliche Gratulation allen Filmschaffenden!

Hier gehts zum Gesamtprogramm.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.