Zentralschweizer Weltpremiere am Filmfestival Venedig

Der Zentralschweizer Film «All Inclusive» von Corina Schwingruber Ilić feiert in Venedig im Rahmen der 75. Mostra Internazionale d’Arte Cinematografica (29.8.-8.9.2018) seine Weltpremiere. Der neue Kurzfilm ist ausgewählt für den Wettbewerb der prestigeträchtigen Sektion Orizzonti.

Der neueste Dokumentarfilm der Luzerner Filmemacherin Corina Schwingruber Ilić (produziert von Stella Händler, freihändler Filmproduktion) steht am Filmfestival Venedig im Wettbewerb um den besten Kurzfilm, sowie den EFA Preis, welcher eine Nomination für den europäischen Filmpreis der European Film Academy (EFA) beinhaltet. «All Inclusive» (10 Min.) beobachtet das Phänomen des Massentourismus auf Kreuzfahrtschiffen und wirft einen erhellenden Blick auf die Unterhaltungsmaschinerie auf hoher See.

Die 75. Mostra internazionale d’Arte cinematografica, wie das älteste Filmfestival der Welt mit vollem Namen heisst, ist eines der drei wichtigsten Filmfestivals der Welt (gemeinsam mit der Berlinale und Cannes).

Corina Schwingruber Ilić wird selbst in Venedig ihren Film vorstellen und freut sich schon darauf: «Es war ein Traum von mir, den Film an diesem renommierten Festival präsentieren zu können. Der Ort passt einfach perfekt, gerade auch weil die Stadt stark mit dem Kreuzfahrttourismus zu kämpfen hat. Ein Teil des Recherchendrehs fand in Venedig statt und nun freue ich mich sehr, mit dem fertigen Werk in die Lagunenstadt zurückzukehren.»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.